Sonntag, 25. März 2012

Anna und Bert

Endlich gibt es ein Update. Das wird ja auch echt Zeit, dass ihr mal wieder was von uns hört.


Wir haben neuen Nachwuchs. Sie heißt Anna, und ist ein bisschen größer als Paula.

Niedliches Mützen nicht war? Das hat Gundi gestrickt. Auf dem Foto kommt das leider nicht ganz so gut zur Geltung, weil man es nur von Vorne sieht. Werde mal schauen, dass ich noch ein anderes Foto davon bekomme, dann seht ihr das hier bald.


Ich habe neue Brillenhalter gemacht!

Mein erster Bert. Ist gut geworden oder?

Noch mehr Ernies, ein kleiner für Kinderbrillen und ein großer für Erwachsene. Ist der kleine nicht knuffig? Der hat nen richtigen Hundeblick :-D  



Was gibt's sonst neues
  1. In der Galerie gibt es schon einiges zu sehen.
  2. Wir nähen Loops. Das ist eine spezielle Form von Schal, nennt sich auch Möbius-Schal. Mehr Details dazu gibt es bald. Ich muss erst noch ein paar Fotos machen.
  3. Ich habe zum ersten mal selbst Wolle gefärbt. Mit Ostereierfarben. Ja das geht und es geht sogar besser als ich erwartet hätte. Habe erst mal nur mit kleinen Mengen experimentiert aber die Ergebnisse waren WOW! Zeige euch bald Fotos (nein heute noch nicht, ihr sollt ja was haben worauf ihr euch freuen könnt).

Mittwoch, 22. Februar 2012

Gehäkelte Herzen (mit Anleitung)

Solche kleinen Häkelherzen habe ich neulich zufällig im Internet gesehen. Leider war keine Anleitung dabei, also habe ich ein bisschen experimentiert. Das ist das Ergebnis:


Süß, oder? Damit alle was davon haben, gibt es hier die Anleitung:


Auf ähnliche Art kann man auch Blümchen und Kleeblätter machen. Die Anleitung dafür kommt demnächst.


Was ist ein magischer Ring / Fadenring ?
Hier ist ein Video auf Youtube, das ist sehr gut verständlich.
http://www.youtube.com/watch?v=NAqp6Kg7u1Q




Dienstag, 14. Februar 2012

Kindersocken

Margret hat bunte Kindersocken gestrickt. Sind die nicht niedlich? Die Herzen sind gehäkelt.


Anleitung für die Häkelherzen folgt.

Mittwoch, 8. Februar 2012

Hamsterkäufe

Gibt es was schöneres als Winterschlussverkauf im Handarbeitsladen? Für uns nicht! Vor Kurzem gab es in einem unserer Lieblingshandarbeitsläden die warmen Wintergarne alle zum Sonderpreis. Also haben wir uns zu fünft ins Auto geschwungen und uns aufgemacht um unsere Vorräte wieder aufzufüllen.

Ein ganz dickes Lob geht an dieser Stelle an das Personal der "Woll- und Wäschetruhe" in Lingen! 
Wir fielen wie ein Schwarm Heuschrecken in den Laden ein, begannen sofort damit Kisten und Körbe zu durchwühlen und alles, was wir haben wollten zu Haufen aufzutürmen (mitten im Geschäft, klar). 
Außerdem hatten wir natürlich jede Menge Fragen, und nicht nur wir, wir waren ja nicht die einzigen Jägerinnen an dem Tag, der Laden war voller Frauen. "Wieviel brauche ich hiervon für eine Mütze?" "Reichen da 11 Knäuel für einen Pullover oder brauche ich 12?" "Meinen Sie daraus könnte man gut einen Schal machen oder soll ich lieber das da nehmen?" "Ist das ok, wenn ich das erst mal hier hinlege?" "Haben Sie da noch mehr davon" "Haben sie da noch andere Farben von?"

Da war ordentlich was los, ich sags euch! Und soooo viele schöne Sachen! 
"Guck mal das hier ist das nicht toll?" "Ja das ist schön. Fühl mal das hier!" "Ooh das ist ja noch viel toller! Wo hast du das denn her?" "Von da drüben."
Und schon steckte man kopfüber in der nächsten Kiste. Die Arme voller Garn wankten wir durch das Geschäft um uns gegenseitig unsere Eroberungen zu zeigen. 

Und die Verkäuferinnen waren die Ruhe selbst. "Da reicht 1 Knäuel, nein lieber 12, ja nehmen sie das da, klar machen Sie ruhig, ja das ist da vorne, nein davon leider nicht mehr...."
Außerdem holten sie uns immer neue Tüten um unsere Beute zu verpacken, waren einfach super-nett und hatten auch noch tolle Tipps für uns.

Als wir irgendwann gingen, hatten wir über 100 Knäuel Garn dabei. Drei riesige Tüten Buntes, Flauschiges, Kuscheliges... und wunderschönes Sockengarn!

Auf dem Photo seht ihr einen Teil davon, das ist längst nicht alles.

Wir haben uns auch sofort wieder in die Arbeit gestürzt. Seitdem sind schon mehrere Paar Socken und Stulpen entstanden, einiges hat sogar schon ein neues Zuhause gefunden.  Der plötzliche Kälteeinbruch hat also doch was gutes!
Nächste Woche ist schon wieder Monatstreffen, mal sehen, was bis dahin so zusammen gekommen ist.

Man darf gespannt sein. Fotos gibt es dann hier.

Donnerstag, 12. Januar 2012

Brillenhalter

Zum Nutzen dieser Objekte muss ich wohl nicht viel sagen. 
Mein erster Brillenkopf (ein Ernie) war nur ein Experiment. Ich fand eine Anleitung dazu auf craftster.org. Das ist ein Handarbeitsforum. Nicht erschrecken, es ist auf Englisch. Falls jemand einen machen will aber mit der englischen Anleitung nicht klarkommt, könnt ihr die von mir auch übersetzt kriegen, meldet euch einfach.

Es war eigentlich ein Riesenzufall, das der erste überhaupt verkauft wurde.

Ich hatte ihn (ohnehin eher zufällig) auf unserem Herbstbasar dabei. Wir konnten aber aus Platzmangel gar nicht alles aufbauen. Darum musste einiges in den Kisten bleiben, unter anderem auch er.

Ganz ehrlich? Ich hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dass ihn jemand kaufen würde. Ich wollte die Anleitung einfach mal ausprobieren und hatte dadurch endlich eine Verwendung für dieses bekloppte orangefarbene Garn, dass ich  irgendwann irgendwo gekauft hatte. Es war sooo schön weich, und außerdem war es im Angebot, wer könnte da widerstehen?
Vermutlich jeder...außer mir...
Naja, wie auch immer, jemand fragte ob wir noch andere Schals hätten und ich begann in den Kisten zu stöbern.
Da passiert es...
Die Dame sieht den Brillen-Ernie und fragt mich, was das ist. Ich erklär's ihr und sie findet das so lustig, dass sie ihn gleich als Geschenk für ihren Mann mitnimmt (einen Schal übrigens auch, wenn ich mich richtig erinnere). Einige Tage später treffe ich sie zufällig und sie sagt mir, dass sie noch 2 weitere braucht. Also mache ich noch einen Ernie und einen in Lila (ja, das ist Lila, kein Pink, auf  dem Bild sieht man das nicht, meine Kamera ist nicht so toll).
Eine Bekannte sieht sie bei mir stehen und will auch gleich zwei Stück. Einen in grün und, na was wohl? Richtig einen Ernie! An diesen beiden arbeite ich jetzt. Diesmal kriegt Ernie auch schwarze Haare, wie es sich gehört. Und ich versuche, dass die Augen auch noch etwas mehr wie beim Original aussehen. Wird Zeit, dass ich mal einen Bert mache....

Donnerstag, 5. Januar 2012

Rückblick 2011

Erst mal wünsche ich allen Lesern ein frohes und gesundes neues Jahr!

Außerdem gibt es einen kleinen Rückblick auf 2011.
Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren '09 und '10 gingen unsere Erlöse dieses Mal nicht an ein offizielles Projekt. Stattdessen haben wir Privatpersonen und Familien unterstützt, die sich aus unterschiedlichen Gründen in Notlagen befanden. Übers Jahr sind dafür rund 1300€ zusammengekommen. Damit konnten wir vielen Menschen ganz wunderbar helfen.

Einen Riesendank an alle, die uns unterstützt haben!